Wir sind immer in Bewegung

REWE digital Hackdays

An den letzten Arbeitstagen vor Weihnachten wurde es bei der REWE digital noch einmal richtig geschäftig: Zum ersten Mal fanden die REWE digital Hackdays statt.

Die Grundidee der Hackdays ist es, sich abseits vom Alltagsgeschäft 48 Stunden am Stück vollkommen frei mit neuen Ideen, Themen und Technologien zu befassen und diese teamübergreifend in die Praxis umzusetzen. Dabei können sich die Teilnehmer mit allen Dingen befassen, die mit unseren Produkten, unserer Arbeitsumgebung oder unserer Infrastruktur zu tun haben. Der Sinn des Ganzen? Wir wollen einen Raum für neue Ideen und innovative Konzepte schaffen, die uns sonst eventuell verborgen bleiben würden. Außerdem wichtig: Spaß!

Schon mehrere Wochen vor den Hackdays wurden alle Kollegen des Technologie-Bereichs dazu ermuntert, ihre Ideen kurz zusammen zu schreiben und in einem kleinen Pitch um Unterstützer zu werben. Sobald sich mehr als drei Kollegen zu einem Thema zusammengefunden hatten, galt die Idee als offiziell und durfte während der Hackdays umgesetzt werden.

Die 13 Ideen, die schließlich ausgewählt und umgesetzt wurden, haben einen breiten Bereich an Themen abgedeckt: Neben verschiedenen Hardware-Hacks, Shopping-Apps auf Android-TV und iPhone, neuen Produktideen rund um Rezepte und Themenwelten, gab es auch exotische Ideen wie die realistische 3D-Visualisierung eines Lieferlagers samt Angestellten mittels einem aktuellen Spiele-Engine.

In den 48 Stunden der Hackdays war es schön zu sehen, wie sich die vielen, teamübergreifenden Gruppen von Kollegen mit jeder Menge Einsatz, Motivation und Club Mate daran machten, ihre Ideen in die Tat umzusetzen.

Damit der Spaß dabei nicht zu kurz kam, gab es ein Rahmenprogramm, das unter anderem aus einem Kickerturnier, einem Trash-Film-Abend und jede Menge Pizza bestand.

Am Ende der Hackdays haben sich dann alle Teams zur Abschlusskundgebung zusammengefunden. Hier mussten die Teams ihre entstandenen Projekte (ohne Folien!) vorstellen und sich der Bewertung der strengen Jury stellen. Diese vergab dann selbstgebastelte Pokale, die unter anderen für das "Geekiest Project" und den "Most Heroic Fail" verliehen wurde.

Insgesamt waren die drei Tage der Hackdays eine lustige und lehrreiche Zeit, die alle Kollegen enger zusammen gebracht hat. Letztlich hat sie auch dazu geführt, dass wir einige der Projekte auf der Roadmap für unsere Produkte wieder finden werden.

Oliver Zilken - Team Coach Softwareentwicklung

Zurück zur Übersicht